Die Europäische Kommission stellt mit Creative Europe eine Gesamtfördersumme von 2,6 Millionen Euro für die Entwicklung von Spielen und Spielekonzepten zur Verfügung, die ein Höchstmaß an Originalität versprechen, an Innovation und kultureller Vielfalt. Gleichzeitig sollten die Spiele großes Potential für die kommerzielle Auswertung auf europäischen und internationalen Märkten haben. Gefördert werden unabhängige europäische Produktionsunternehmen, die mindestens 50 % der Rechte am eingereichten Projekt haben und die bereits ein Spiel entwickelt und produziert haben und anhand eines Verkaufsberichts nachweisen können, dass dieses in den letzten zwei Jahren kommerziell ausgewertet wurde. Für die Konzept-Entwicklung bis hin zum spielbaren Prototypen liegen die Fördersummen zwischen 10.000 und 50.000 Euro für die Projektentwicklung bis zum spielbaren Konzept zwischen 10.000 und 150.000 Euro.

Eine Antragstellung ist nur noch mit vorheriger online-Registrierung auf dem neuen `Participant Portal´ möglich.

Weiterführende Informationen & Beratung bietet das Creative Europe Desk.

Für 2016 gibt es nur einen einzigen Call – Aufruf EACEA/20/2016. Die Einreichfrist endet am 03.03.2016.