Beim GAMEplaces StartUp Day am 19. Juli bieten die Wirtschaftsförderung Frankfurt, die gamearea-FRM und die IHK Frankfurt ein umfassendes Beratungsangebot für Unternehmensgründer. Direkte Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern vermittelt das Modul ‘Making Games Talents’.

19. Juli 2014
10:00 Uhr, IHK Frankfurt am Main

Ab 10.00 Uhr beginnt am 19. Juli das Konferenzprogramm des GAMEplaces StartUp Day. Moderiert von ‘Making Games’-Chefredakteur Heiko Klinge stehen zunächst der ‘Talents Sprint’, bei dem alle teilnehmenden Firmen vorgestellt werden, und ein Q & A mit deren Personalverantwortlichen auf dem Programm. Im Anschluss berichtet Sebastian Stier, Gründer und Geschäftsführer von CodeSustainable über seine bisherigen Erfahrungen als Unternehmer. Im Gespräch mit Ramona Lange (jumpp) zeichnet Stier die Entwicklung des auf Serious Social Games spezialisierten Studios nach, dessen erstes Spiel ‘Outbreak Responder’ dieses Frühjahr erschienen ist. Wer den Sprung in die Selbständigkeit wagen möchte, kann sich im StartUp-Ausstellungsbereich umfassend über die Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten am Gamesstandort Frankfurt informieren.

Ab 13.00 Uhr beginnen die Firmenpräsentationen und Bewerbungsblöcke. Anders als sonst üblich bewerben sich bei ‘Making Games Talents’ nämlich nicht die Talente bei den Firmen, sondern die Firmen bei den Talenten; jedes Entwicklerstudio hat dafür 20 Minuten Zeit. Im Unternehmens-Ausstellungsbereich können parallel zur Konferenzveranstaltung bereits konkrete Gespräche mit potenziellen Interessenten geführt werden. Dabei sprechen die Zahlen für sich: über 300 Jobs bei mehr als 40 Firmen konnten bisher durch ‘Making Games Talents’ erfolgreich besetzt werden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 29 Euro.

PROGRAMM & ANMELDUNG